Diese Seite benutzt Cookies um Ihnen ein angenehmes Surfen zu ermöglichen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie alle Informationen dazu und wie Sie Cookies verhindern können.

Das sind wir

Familie BernhardVor 25 Jahren übernahm Steffen Bernhard den Betrieb seines Onkels Walter Schmidt. Als studierter Agrarwissenschaftler brachte er viele neue Impulse in die Firma, modernisierte den Fuhrpark und wandte neue Anbautechniken an. Unter seiner Leitung ist der Kartoffelanbau zum Hauptstandbein der Familie geworden.

Seine Ehefrau Kerstin Bernhard sorgt als Meisterin der Hauswirtschaft dafür, die heimische Landwirtschaft vor allem Schulkindern näherzubringen. Im Rahmen des Projektes „Bauernhof als Klassenzimmer“, das vom Land Hessen und dem Hessischen Bauernverband initiiert wurde, haben Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten die Möglichkeit, den Hof zu besuchen. Dabei lernen sie den Ursprung unserer Lebensmittel näher kennen. Für Schulen bietet Kerstin Bernhard zudem den „aid-Ernährungsführerschein“ an.

Timm Bernhard ist seit seiner frühen Kindheit mit dem Betrieb und seinen Produkten bestens vertraut. Bereits als Schüler entwickelte er den Plan für den Anbau besonderer Kartoffelsorten. Dass unter anderem das „Bamberger Hörnchen“ in die Wetterau kam und seit einigen Jahren Kassenschlager ist, ist ihm zu verdanken. Nach seinem Studium der Agrarwissenschaften promovierte er am Institut für Pflanzenzüchtung der Justus-Liebig-Universität in Gießen und ist dort weiterhin als Postdoc in Teilzeit tätig. Im Rahmen einer GbR ist er Mitte 2015 in den Betrieb eingestiegen.

Seine Ehefrau Julia Bernhard ist als gelernte Redakteurin für die Internetpräsenz und die Betreuung der Social-Media-Kanäle unseres Betriebes zuständig. Als modernes Unternehmen ist es uns wichtig, die Gesellschaft über die Arbeit in der heimischen Landwirtschaft sowie über regionale Produkte professionell und tagesaktuell zu informieren. 

2013 konnten wir den pensionierten Landwirt Reinhold Schweitzer aus Nieder-Mörlen für die Mitarbeit gewinnen. Einen rüstigen Rentner mit viel Erfahrung und Wissen auf dem Hof zu haben, hilft uns sehr.

Seit 2017 arbeitet der gelernte Landwirt Björn Henningsen-Boysen bei uns. Er hilft uns ganzjährig bei allen anfallenden Arbeiten auf dem Betrieb und kümmert sich federführend um Einlagerung, Sortierung und Vertrieb der Kartoffeln.

Weil wir ein Betrieb sind, der gerne sein Wissen und seine Erfahrung weitergibt, ist es uns sehr wichtig, junge Landwirte in ihrer Ausbildung und Studenten der Agrarwissenschaften bei der praktischen Umsetzung des Gelernten zu unterstützen. Gerne bieten wir daher Praktika und Ausbildungsplätze an.